- FDP Wipperfürth

Vorstellung Bürgermeisterkandidat

Frank-Michael Müller kandidiert als Bürgermeister

Frank-Michael Müller
Frank-Michael Müller

Frank-Michael Müller tritt bei der Kommunalwahl am 13. September 2020 für die Liberalen in Wipperfürth an. Auf dem Sonderparteitag der FDP Wipperfürth wurde der 59-Jährige mit großer Mehrheit als Kandidat der Liberalen für das Amt des Bürgermeisters der Hansestadt nominiert.

Für Frank-Michael Müller ist es eine Rückkehr in die Kommunalpolitik seiner Heimatstadt: Bereits von 1984 bis 1989 war der gelernte Verlagskaufmann im Stadtrat aktiv. Nach 30 Jahren Karriere in der Medienbranche und acht Jahren als Unternehmer will sich Frank-Michael Müller jetzt wieder in und für Wipperfürth engagieren.

Mit Wirtschaftskompetenz und Führungserfahrung konnte Müller innerhalb der Partei bereits punkten: Als langjähriger Geschäftsführer des FOCUS Magazin Verlags z. B. war Frank-Michael Müller zusammen mit Helmut Markwort verantwortlich für rund 400 Mitarbeiter sowie Umsätze in dreistelliger Millionenhöhe. Jetzt geht es darum, die Wähler in Wipperfürth zu überzeugen:

Wichtige Ziele, die sich Frank-Michael Müller für Wipperfürth gesetzt hat, gewinnen angesichts der Corona-Krise noch an Bedeutung: die Förderung der lokalen Wirtschaft, des Einzelhandels und der Infrastruktur. „In der momentanen Situation gibt es dafür kein Patentrezept,“ sagt Frank- Michael Müller: „Aber wenn – in hoffentlich nicht allzu ferner Zukunft – wieder ein Stück Normalität einkehrt, wird die Herausforderung, Wipperfürther Unternehmen eine Perspektive zu bieten, noch größer sein als zuvor.“ Dabei geht es Frank-Michael Müller nicht nur um die wirtschaftliche Entwicklung als solche, sondern vielmehr um deren Folgen: „Nur wenn es den Unternehmen und dem Einzelhandel in Wipperfürth gut geht, geht es auch den Menschen, die hier leben, gut. Deshalb ist es so wichtig, die Attraktivität unsere Stadt und damit die Lebensqualität zu erhalten und sie – hoffentlich – sogar wieder zu verbessern“.
Zurück



Vorstellung Bürgermeisterkandidat

Frank-Michael Müller kandidiert als Bürgermeister

Frank-Michael Müller – auf einen Blick

Politisch

1980 – 1984: Jugendarbeit und Jugendpolitik
– Mitglied der CDU und der Jungen Union,
– Vorsitzender des Stadtjugendrings
– Vorsitzender des Kreisjugendrings
– Meilenstein: Eröffnung des ersten Jugendzentrums in Wipperfürth

1984 – 1989: Stadtrat in Wipperfürth
– Gewinn des Wahlkreises Leie für die CDU
– stellv. Fraktionsvorsitzender, stellv. Vorsitzender Kulturausschuss und Mitglied im Hauptausschuss
– Meilenstein: Die Absicherung des Jugendzentrum
– Erneute Kandidatur aus beruflichen Gründen nicht möglich

2018 – … Mitglied der FDP
– Mitglied im Landesfachausschuss Kultur & Medien & Kreativwirtschaft

2020 – … Neustart in der Politik:
– Kandidatur für das Bürgermeisteramt der Stadt Wipperfürth
– Kommunalwahl am 13.09.2020
– Fortsetzung folgt

Persönlich

Frank-Michael Müller ist verheiratet – seine Frau Claudia stammt ebenfalls aus Wipperfürth. Das Paar hat sich durch Müllers Ratstätigkeit kennen gelernt, hat drei erwachsene Kinder und drei Enkel. 2017 zog es die beiden von Bayern wieder in Richtung Heimat. Sie leben derzeit in Siegburg. Müllers größtes Hobby ist die Musik: Er singt gemeinsam mit seiner Frau in mehreren Chören.
Beruflich

1979 – 1998
Bastei-Verlag – von der Ausbildung bis zum stellvertretenden Verlagsleiter

1999 – 2010
Focus Magazin Verlag – von der Anzeigenleitung bis zur Geschäftsführung

2010 – 2012
Geschäftsführer Institut für Medien- und Konsumentenforschung IMUK GmbH & Co. KG

2012 – heute
Gründung/Geschäftsführung der eigenen Firma (www.responsio.de)
Zurück